Home

TC Rednitzhembach auf Aufstiegskurs

Direkt nach dem langersehnten Aufstieg der Herren 30, machten auch die Damen 1 ihr Sommermärchen 2019 perfekt. Nachdem die ungeschlagene erste Damen Mannschaft im Sommer 2018 von der Kreisklasse 2 in die Kreisklasse 1 und auch im Winter 2018/19 von der Kreisklasse 1 in die Bezirksklasse aufgestiegen ist, waren die Erwartungen für die Sommersaison 2019 sehr hoch!

Im Gegensatz zu letzten Sommer, in dem die Damen mehrfach mit einem 9:0 Sieg glänzen konnten, fiel es den Damen dieses Jahr deutlich schwerer die Siege zu erringen. Nach den Einzeln stand es standardmäßig 3:3 und die Doppel waren jedes Spiel aufs Neue entscheidend und absolut spannend! Zum Glück sind die Damen des TCR’s doppelstark und konnten sich, wenn auch meistens sehr knapp, fast immer den Sieg erkämpfen.

Die Spitze der Kreisklasse 1 war bis zuletzt hart umkämpft. Der TCR-Bezwinger DJK Eintracht Nürnberg stand vor dem letzten Spiel mit nur einem Satz Unterschied an der Tabellenspitze. Das letzte Spiel der Saison, am 21.07.2019, war dann das alles entscheidende Spiel. In der ersten Runde holte nur Saskia Fürst im Supertiebreak mit 4:6, 6:1, 10:6 einen Sieg für den TCR. Julia Rose musste sich mit ihre erste Saisonniederlage abholen und auch Claudia Fick konnte gegen die starke Gegnerin des TC Goldbachs nichts ausrichten. Es stand also 1:2 gegen den TCR. In der zweiten Runde musste Jasmin Bieringer nach einem grandiosen ersten Satz (6:1) den Zweiten leider an die Gegnerin abgeben (3:6). Den zweiten Supertiebreak des Tages entschied sie dann souverän mit 10:1 für sich. Leonie Lorenz und Nina Zeininger mussten aufgrund eines Wolkenbruchs eine Gewitterpause von gut zwei Stunden im zweiten Satz erdulden. Die Nerven lagen blank. Nina hatte den ersten Satz 3:6 verloren und führe im zweiten gerade 5:3 – es hätte nicht unpassender kommen können. Nach der Regenpause brillierte Leonie wie gewohnt und ließ ihrer Gegnerin mit 6:2, 6:3 kaum eine Chance. Auch Nina behielt die Nerven und entschied den zweiten Satz für sich. Der dritte Supertiebreak des Tages ließ die Zuschauer bangen. Doch mit Unterstützung der Mannschaft gelang es Nina das Spiel für sich zu entscheiden und brach damit endlich ihre Unglückssträhne. Nach den Einzeln stand es damit 4:2 für den TCR. Ein Punkt fehlte noch zum Sieg. Die Standarddoppelpaarungen, Fürst und Lorenz sowie Bieringer und Rose mussten also her. Trotz einer exzellenten Leistung von Zeininger und Fick, musste sich die beiden im Einzerdoppel leider geschlagen geben. Widererwarten verlor auch das Dreamteam Lorenz/Fürst das von den Gegnern leistungsstark besetzte Dreierdoppel. Zum Glück konnten Bieringer und Rose das Zweierdoppel für sich entscheiden und somit den Gesamtsieg für den TCR holen.

Trotz des Sieges konnten sich die Damen erst kurz vor Mitternacht über den Aufstieg freuen, als bekannt wurde, dass DJK Eintracht an diesem Tag gegen Ihre Gegner verloren hatte.

Nächstes Jahr trifft die starke Damen 1 Mannschaft des TCR, nach einer hart umkämpften Saison, in der Bezirksklasse auf neue Gegner.                                                                                                                                                                                                                    Julia Rose

Veranstaltungen

Keine Termine

Follow us on

Logo Facebook  Logo Instagram

 

 

Legetøj og BørnetøjTurtle
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok